05 Scheinwerfer

Scheinwerfer

Für die Scheinwerfer werden adressierbare WS2812B RGB LEDs verwendet. In jeder dieser LEDs ist ein Controller verbaut, der es ermöglicht, für jede LED einzeln die Farbe und die Helligkeit festzulegen. Die Daten werden über eine Busleitung, die an einen Pin vom micro:bit angeschlossen ist, zur ersten LED übertragen. Diese Busleitung wird dann von der ersten LED zur zweiten LED, von der zweiten LED zur dritten LED und so weiter fortgeführt. Die Daten werden dann über diese Busleitung von LED zu LED übertragen. Mit anderen Worten bilden die LEDs eine Art Lichterkette, bei der jedes Licht gesondert gesteuert werden kann.

Beim Joy-Car ist diese LED Kette so gelöst worden, dass 2 WS2812B LEDs auf einem Scheinwerfermodul montiert sind. Diese beiden LEDs sind schon auf der Platine mit der Busleitung verbunden. Bei den Anschlusspins der Platine gibt es einen „Din“ (data in) und einen „Dout“ (data out) Pin. Mit Hilfe dieser Pins werden die Platinen miteinander verbunden. Um die Verkabelung übersichtlich zu halten, werden die LED Platinen nicht direkt mit der Busleitung miteinander verbunden. Die Busleitung wird zum Mainboard des Joy-Cars zurück geführt und dort von dem „Dout“ Pin auf den „Din“ Pin des folgenden LED Moduls geroutet.

ACHTUNG! Ist ein LED Modul nicht verbunden, funktionieren die in der Kette weiter hinten liegenden Module nicht mehr, da die Datenverbindung unterbrochen ist.

Achtung!

Ihr Webbrowser ist veraltet. Wechseln Sie jetzt zu einem aktuellen Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.